Das Ende von Dawanda

In meinem Urlaub erhielt ich die Nachricht, dass mein Shop gekündigt sei. Total geschock laß ich die E-Mail. Vielen Gedanken gingen durch den Kopf, wie es weiter geht. Zum Glück hatte ich bereits im letzten Jahr begonnen ein Teil meiner Produkte auf eBay zu verkaufen. Nun gut dachte ich mir, habe ja immer noch eBay und mein kostenlosen Shop bei  SUPR.com ,

Ganz relaxt kam ich dann schließlich aus dem Urlaub und wollte direkt damit beginnen, weitere Artikel in meine Shop anzubieten und zu bearbeiten.

Wie soll es auch sein, ich stand nun vor der nächsten Herausforderung. Der kostenlose Webshop von SUPR hat ebenfalls Änderungen vor genommen.

Folgende Leistungen stehen nur noch zur Verfügung: 10 Produkte, 10 Seiten, 25 Medien. Um den besten Komfort für meine Kunden zu bieten, reicht mir dies natürlich nicht aus. Also muss eine alternative her.

Mit meinem vorhanden Webhosting-Paket von 1&1  und dem Click & Build, habe ich dann alle verfügbaren Onlineshops ausprobiert. Besonders gut hat mir keins der Shops gefallen.

Durch einen Kunden bin ich jedoch auf Shopware aufmerksam geworden. Also habe ich diesen umgehend installiert und getestet. Ich muss sagen, ich absolut begeistert bis jetzt. Allerdings ist natürlich jetzt jede Menge Arbeit angesagt.

 

Tags: Dawanda , shop, ebay

Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.